Audi FIS Ski World Cup im Olympiapark München

Die Konzentration ist auf dem Höhepunkt, das Adrenalin schießt durch den Körper. Oben an der Spitze des Olympiabergs fiebern  16 der weltbesten Slalom-Spezialisten dem Start entgegen. Dann das erlösende Kommando:...

» mehr

Überall was los!

Ein rundum actionreiches und informatives Programm wartet auf dem Sponsor Market des Audi FIS Ski World Cups 2014 auf Sie: So präsentieren sich der Titelsponsor Audi und viele weitere Sponsoren auf dem Coubertinplatz mit...

» mehr

Starterfeld

Wenn die erste Paarung den Olympiaberg herunter brettert, geht es um was. Und zwar nicht nur um wertvolle Weltcuppunkte, sondern auch um wichtige Zähler für den Slalomweltcup. Ansporn genug für die zwölf besten...

» mehr

Wintersport im Olympiapark

Parallelslalom am Olympiaberg gab es auch vor 2011 schon einmal. 1986 und 1987 verfolgten insgesamt 50.000 Zuschauer die Rennen mit Stars wie Marina Kiehl, Erika Hess, Tamara McKinney u.v.m.. Allerdings gab es nur eine Damen-Konkurrenz und...

» mehr

News

Audi FIS Ski World Cup  am Olympiaberg ABGESAGT

Die warme Witterung der letzten Wochen sowie die wenig zuversichtlich stimmenden Aussichten auf Wetterbesserung, in diesem Fall hieße das kalte Temperaturen weit unter null Grad, ließen den Organisatoren letztlich keine Wahl. Der Audi FIS Ski World Cup Parallelslalom am Olympiaberg musste von den Organisatoren in Abstimmung mit dem Internationalen Skiverband FIS abgesagt werden.

„Wir mussten den Kampf aufgeben. Durch die warme Witterung und die für uns ungünstigen Vorhersagen haben wir einfach keine Chance mehr eine wettkampftaugliche Strecke nach internationalem Standard herzustellen“, sagte Frank Seipp, OK-Chef des Weltcups im Olympiapark. Für diese hätte man eine vereiste Grundlage benötigt, auf der die Piste hätte aufgebaut werden können. Zudem hätte es noch eine entsprechende Decke aus frisch produziertem Schnee gebraucht, um mit den Raupen die Oberfläche Weltcup tauglich zu präparieren. Beides ist bei den derzeitigen Temperaturen nicht möglich beziehungsweise erfüllbar. „Wir sind alle sehr enttäuscht“, sagte Ralph Huber, Geschäftsführer der Olympiapark München GmbH und weiter: „Im letzten Jahr noch, haben wir den Wettlauf gegen die Witterung gewonnen. Allerdings hatten wir hier in den Wochen zuvor etwas bessere Bedingungen, konnten zeitweise Schnee produzieren und im Januar dann trotz frühlingshafter Temperaturen allerdings auch mit  größtem Aufwand ein perfektes Rennen durchführen. In diesem Jahr war das nicht zu schaffen. Alle Vorbereitungen und ein toller Event fallen nun Umständen zum Opfer, gegen die wir einfach machtlos sind. Entmutigen lassen wir uns jedoch nun nicht und werden im kommenden Jahr mit vollem Einsatz am Audi FIS Ski World Cup 2015 im Olympiapark arbeiten.“'

Bereits gekaufte Tickets für den Audi FIS Ski World Cup können an den Vorverkaufsstellen-Stellen, an denen diese gekauft wurden, zurückgegeben werden. Der Ticketpreis wird erstattet.
 

 

Downloads

SWC2014 FLYER 6SEITER WEBVERSION RZ [pdf, 2 MB] SWC2014 VIPFLYER 4SEITER WEBVERSION RZ [pdf, 1.65 MB]

Kooperationen

Zwei auf einen Streich! Wie schon in der letzten Weltcup-Saison kooperieren auch heuer die beiden Weltcups in München und Garmisch-Partenkirchen miteinander. So gibt es ab sofort für die Zuschauer ein entsprechendes Kombi-Ticket, das zum Preis von nur 33.- Euro zum Besuch des Audi FIS Ski World Cups, am 1. Januar 2014, am Olympiaberg und eines der vier Weltcup-Rennen am 25. + 26. Januar  sowie 1. + 2. Februar 2014 in Garmisch-Partenkirchen berechtigt.

Galerie

www.muenchenticket.de